Angebot

zu angebot

 

Beratung zum Hufzustand

Sie möchten sich eine Bestandaufnahme des Hufzustandes ihres Pferdes und meinen Rat zur Bearbeitung in Anspruch nehmen, dann melden sie sich. Jedes Pferd ist individuell und hat vier unterschiedliche Hufe. Je nach Zustand der Hufe, Haltungsbedingungen und reiterlicher Nutzung des Pferdes sind andere Maßnahmen am Huf erforderlich. Dazu ist es notwendig, die Hufe, das Gangbild vor Ort zu beurteilen und mit dem Pferdebesitzer zu besprechen.

"If yo do the same thing to every horse, you are making dramatic mistakes an most of the horses in your care" (Pete Ramey in "Care and Rehabilitation of the Equine Foot")

Es gibt Prinzipien und Grundlagen, die an jedem Pferd und jedem Huf beachtet werden sollten. Die Funktion die die Teile der Hornkapsel haben sollten bestmöglichst erfüllt werden, damit die Pferde leistungsfähige Hufe und damit generelle Verbesserung ihrer Gesundheit erfahren. Je nach Zustand muss individuell gehandelt werden.

Aber wie Ramey sagt: Wer bei jedem Pferd das Gleiche tut, macht bei den meisten Pferden gravierende Fehler in der Hufpflege.

Deswegen ist es wichtig zu verstehen: Wie sind gesunde Hufe aufgebaut? Was hat zu Problemen bei meinem Pferd geführt? Was kann aktuell getan werden, damit das Pferd schmerzfrei läuft und in Zukunft leistungsfähigere Barhufe bekommt?

Hufe regenerieren sich sehr gut. Auch schwere Erkrankungen und problematische Hufzustände lassen sich verbessern und heilen. Allerdings hängt der Hufzustand und dessen Verbesserung von sehr vielen Faktoren ab: Haltung, Fütterung, Gymnastizierung, Bewegung, vorrangegangene Hufpflege... Hufregeneration dauert ihre Zeit und Fortschritte sind oft erst nach einer Weile am Huf und in der Bewegung sichtbar. Ein guter Hufpfleger kann Ihnen sagen, was sie als Pferdebesitzer tun können, damit sich die Hufgesundheit und der Bewegungsapperat des Pferdes in Zukunft verbessert und welche Maßnahmen notwendig sind.

Dies kann nur vor Ort am Pferd und mit Wissen Rund um Haltung, Fütterung und vorrangegangene Hufpflege möglich sein. Bitte stellen Sie beim Termin vor Ort notwendige Informationen* zur Verfügung und planen Sie ausreichend Zeit mit ein.

*Die Informationen werden vertraulich behandelt, Fotos und Hufdaten dienen der Nachvollziehbarkeit der Hufentwicklung und werden dem Besitzer bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

 

 

IMG 7721

Barhufpflege

Sie erhalten fachkundige Barhufpflege für ihr Pferd, Pony, Esel oder Muli. Ich nehme mir vor allem bei der Erstbehandlung Zeit für Beratung, Hufpflege und Dokumentation.

Hufpflege und Hufschutz richtet sich immer nach dem aktuellen Bedarf des Pferdes und findet immer mit einer Ganganalyse vor und nach der Hufpflege statt. Lahmheiten oder andere aktuelle Hufprobleme werden mit dem Pferdebesitzer besprochen. Hufentwicklung dokumientiert um Fortschritte beobachten zu können. Nur in Zusammenarbeit und mit Verantwortungsübernahme des Besitzers für sein Pferd können Fortschritte erzielt werden. Deswegen ist es wichtig, dass Sie als Pferdebesitzer bei der Hufpflege anwesend sind und sich ein Grundwissen bezüglich, Hufpflege und Bewegungsapparat aneignen.

Hufpflege bedarf einer guten Ausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung (auch der Dokumentation von Verläufen) der Bearbeiter. Bitte achten Sie auf eine gute Ausbildung Ihres Hufbearbeiters und auf regelmäßige Weiterbildung und auf die Methode, die der Hufbearbeiter vertritt. Langfristig ist der Erfolg guter Hufbearbeitung und Zusammenarbeit mit verantwortungsbewussten Besitzern am verbesserten Laufverhalten und Gesundheitszustand des Pferdes erkennbar. Erfolge lassen sich jedoch meist nicht sofort beobachten sondern brauchen Zeit.

 

Anpassung von Hufschuhen, Klebeschuhen und Klebebeschlägen

Sollte ihr Pferd fühlig gehen, eine Zehenfußung zeigen oder andere Erkrankungen der Hufe haben, kann es nötig sein über einen Zeitraum Hufschuhe, Klebebeschläge, Casts anderen flexiblen Hufschutz oder  zu verwenden.

Gerne berate ich sie in der Auswahl des Modells und passe die Schuhe individuell auf ihr Pferd an.
Passgenauigkeit und das Vermeiden von Druckstellen sind bei der Auswahl des Modells und der Größe wichtig. Verschiedene Einlagen erhöhen den Laufkomfort des Pferdes. Da die Auswahl geeigneter Hufschuhe einigen Arbeitsaufwand bedeutet, kommt für (noch) Nichtkunden eine individuelle Anpassungspauschale hinzu.

Ziel sollte sein, dass das Pferd nach einiger Zeit zunehmend Barhuf leben und gearbeitet werden kann. Im Rahmen dessen, was gesunde Pferdhufe leisten können.

Ich führe gängige Hufschuhe und Klebebeschläge bzw. innovative Klebetechnik in verschiedenen Größen direkt vorrätig im Auto mit. Es gibt für jede Hufgröße und Form und Nutzung des Pferdes eine Möglichkeit flexiblen und stabilen Hufschutz zu finden. Bei Huferkrankungen ist es besonders wichtig, dass diese sofort verfügbar sind.

Es gibt heute keine Notwendigkeit mehr den Hufzustand und die Gesundheit der Pferde mit starren Eisenbeschlägen o.ä. negativ zu beeinfussen. Jedes Pferd kann barhuf laufen und mit flexiblem Hufschutz langfristig gesund bleiben.

Umstellung von Hufeisen auf Barhuf

Immer mehr Menschen lassen sich von den gesundheitlichen Aspekten des Barhuflaufens überzeugen. Leider sind immer noch viele Pferde beschlagen - aus Mangel an Wissen und Können der Hufbearbeiter und Besitzer.

Nach der Eisenabnahme kann es sein, dass die Pferde in der Umstellungsphase fühlig gehen. Dies ist besonders bei schlechtem Zustand des Strahles und zu dünner Sohle möglich. Für diese Umstellungsphase bietet es sich an, den Pferden durch Hufschuhe das Laufen auf harten, steinigen Böden zu erleichtern. Der Einsatz von Hufschuhen oder Klebetechnik ist dann erfolgreich, wenn diese genau passen und mit passenden Einlagen ausgestattet sind. Ansonsten kann es dazu kommen, dass die Pferde die Schuhe beim Reiten verlieren oder Druckstellen im Ballenbereich entwickeln. Auch Haltung und Fütterung spielen in der Umstellungsphase eine wichtige Rolle. Sie werden in diesen Fragen kompetent beraten und unterstützt.

Praxiserfahrung zeigt, dass die Umstellung mit Hufschuhen und hochwertiger Ernährung sehr gut und oft problemlos funktioniert. Etwas Geduld und Durchhaltevermögen, auch im Bezug auf überholte Meinungen wie "das Pferd kann nie barhuf laufen" o.ä. sollten vorhanden sein. Ohne Hufeisen zeigen sich Probleme im Bewegungsapparat deutlicher - können aber auch besser geheilt werden.

Hier verwende ich bei emnpfindlichen Pferden gerne flexiblen und stabilen Hufschutz: Hufschuhe zum Reiten oder Klebebeschläge, wenn die Pferde dauerhaft Schutz und Hornwachstum benötigen. Mit Schuhen oder Klebebeschlägen geht die Umstellung problemlos, die Pferde laufen sehr gut und die Hufkapsel kann sich regenerieren. Meist reichen ein paar Intervalle, damit das Pferd dannach Barhuf laufen kann.

Im Bezug auf artgerechte Haltung in der Herde hat sich die verringerte Verletzungsgefahr ohne Hufeisen als wahr erwiesen. Pferde die Traumata in der Arbeit mit Schmieden und nicht-pferdegerechtem Umgang in der Hufpflege haben, oder Schmerzen beim Beschlag (Abszesse, Hufrehe, zu hohes Festhalten der Beine bei Artrose oder Schmerzen) erfahren haben, können über die Hufpflege ohne Gewalt und Schmerz wieder neues Vertrauen fassen. Meist ist schon beim zweiten Termin nach der Eisenabnahme eine deutliche Entspannung des Pferdes sichtbar. Langfristig werden diese Pferde bei der Hufpflege wieder ruhig und händelbar - dies gilt auch für Fälle in denen Hufbearbeitung ohne Sedierung* nicht mehr möglich war. 

* Bitte dies im Vorgespräch erwähnen.

Behandlung von Hufkrankheiten und Erkrankungen des Bewegungsapparates

Manche Hufprobleme lassen sich durch regelmäßige Bearbeitung vermeiden bzw. beheben. Hufe in hohem Maße sind regenerationsfähig.

"Medizin ist das Versagen der Prävention" (Sir Michael Marmot zit. in Ratgeber für artgerechte Pferdeernährung)

Korrekte Hufpflege ist die Grundlage für ein gesundes, leistungsfähiges Pferd und das Fundament für die Gesundheit des Bewegungsapparats. Von Fohlen an auf korrekte Hufpflege und pferdegerechte Haltung geachtet, vermeidet man sehr viele Probleme am Bewegungsapparat und hat sehr lange ein gesundes Pferd als Partner in Freizeit und Sport. Ein guter Hufzustand hat Einfluss auf alle Bereiche der Pferdegesundheit und das Wohlbefinden des Pferdes.

Hufprobleme und -erkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates, die mit fachkundiger Hufpflege verbesserbar und heilbbar sind sind:

- Risse und Hornspalten

- Schiefen am Huf und unregelmäßige Belastungssituation, untergeschobene/-gezogene Trachten, Deformation durch langjährigen Beschlag

- dünne Sohlen, schwache Strähle, Trachtenzwangproblematik, Matrialprobleme der Hufwand

- gezerrte Weiße Linie, White Line Disease, Hufrehe

- Hufrollensydrom Podotrochlose

- Strahlfäule und Hufkrebs

- Stellungsproblematiken der Hufbeine (z.B. Sehenschäden v.a. Fesselträger u.ä.), High-Low Syndrom (ungleiche Trachtenhöhe), Bodenparalelle Hufbeinstellung oder zu lange Trachten (Hufbeinabbau).

- Wirbelsäulenprobleme, die trotz osteopathischer Behandlung durch Stellungsprobleme der Hufbeine oder mangelhafte Hufbearbeitung aufrecht erhalten werden

(...)

Bei Krankheiten des Bewegungsapparats oder Hufkrankheiten sind kurzschrittige Intervalle (1-4Wochen) zwingend notwendig und eine geeignete Auswahl von temporären Hufschutz (Hufschuhe, Klebebeschläge, Casts, etc.) oft nötig. Dies kann nur individuell am Pferd in Rücksprache mit dem Besitzer oder Betreuuer des Pferdes möglich sein, vorhandene Informationen wie Röntgenbilder, Dokumentation der vorrangegangenen Bearbeitung etc. sollten zur Verfügung gestellt werden könne.

Auch bei komplexen Erkrankungen des Hufes oder Bewegungsapparates kann NHC durch seinen ganzheitlichen Ansatz große Fortschritte herbeiführen wie z.B. Hufrollensymptomatik, Hufrehe, Stellungsfehler,... Dabei wird immer nach den Ursachen der Erkrankung geschaut. Symptome sollten nicht unterdrückt werden. Hufe sind in sehr hohem Maße regenerationsfähig. Fachkundige Hufpflege deshalb sehr, sehr wichtig - am besten bevor Huferkrankungen entstehen können.

Hufrehepferde laufen mit Klebebeschlägen sofort besser und es können mit Bewegung und Ernährung die Ursachen bearbeitet werden werden. Für austherapierte Pferde ist das die Chance wieder gut laufen zu können und damit wieder Psychisch und Physisch gesund werden zu können.

Ich habe mich besonders auf die Behandlung von Hufrehefällen, Hufkrebs und Stellungproblematiken der Hufe im Bezug auf den Bewegungsapparat spezialisiert. Notwenige Materialien wie Hufschuhe, Klebebeschläge, Casts, Verbandsmaterial sind sofort verfügbar in allen Größen.

 

 

 

 

 

DruckenE-Mail